"die Wittingauer Rasselbande"

Ein Leben ohne Hunde ist möglich,  jedoch sinnlos!

Agility und Obedience

Agility



Agility ist eine tolle Möglichkeit aktive, gesunde Hunde  geistig wie körperlich auszulasten. Der Hund muss einen Parcour möglichst fehlerfrei in der schnellsten Zeit bewältigen. Es gibt verschieden Größenklassen (small, medium, large) der Hunde und verschiedene Leistungsklassen wie LK1, LK2, LK3 und Oldie. Außerdem gibt es noch eine Jugendklasse, die sich auf das Alter des Hundeführers bezieht.



Körpersprache, Tempo und perfektes timing sind die Grundpfeiler bei Agility.

Auch wenn die Parcoure heute technisch immer anspruchsvoller werden und für manchen Anfänger ein Stolperstein sind, so ist dieser Sport  für "groß und klein" geeignet.





Chi... "meine kleine  Bordermaus"! Wir feierten viele Erfolge und hatten eine tolle Zeit. Der Abschied aus dem Agilitysport fiel mir sehr schwer. Aber Gesundheit hat oberste Priorität!



mehr Infos gibt es auf der Seite

Agility is fun

und über Veranstaltungen wird man HIER am besten informiert


 

Obedience




Obedience (engl.) übersetzt, heißt GEHORSAM!

Die einzelnen Übungen verlangen eine konzentrierte, motivierte und harmonische Arbeit zwischen Hund und Hundeführer.

Neben den Pbungen wie Fußarbeit, Positionen aus der Bewegung oder dem Hereinrufen, werden Übungen wie das Voransenden in die Box, das Richtungsbringen, das Identifizieren, der Distanzkontrolle, Sprung über die Hürde mit Metallapport und vieles mehr, gefordert.

Eine große Herausforderung besteht darin, den Hunden "das Zuhören" zu lernen, welches zur korrekten Ausübung einer Übung dringend erforderlich ist. Denn auch die klitzekleinste Hilfe wie ein leichte Kopfnicken, ein Blick über die Schulter, die Finger bewegen, werden mit Punkteabzug bestraft.

Obedience ist die Königsklasse des Gehorsams und das Trainieren in dieser Perfektion macht sehr viel Spaß. Vor allem wenn man den Hunden deutlich ansieht WIE sie mitdenken!


hier trainieren wir das apportieren über den Sprung... für einen "Nichtagilityhund" schon eine Aufgabe.... Spannung aufbauen... fokussieren... und los geht's!




jawohl... die Richtung stimmt schon einmal.... nun sollte Ilvy auch über den Sprung mit dem Apportel zurückkommen und sich in die Grundstellung setzen




Geschafft! jetzt wird ordentlich gespielt und bestätigt!



weitere Infos erhalten sie bei meiner Trainerin Beate Stradner wie auf der offiziellen österreichischen Obedience Seite.


Bei Fragen über Training bzw. freie Kursplätze  stehe ich gerne zur Verfügung!